Der Stadtverband der FWG – Geschichte und Entwicklung-

 

Im Jahre 1973 waren die Kritik über die bestehenden Parteien und die Unzufriedenheit mit der Parteibuchhörigkeit ihrer Mitglieder bei einigen Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler so groß, dass als Konsequenz aus diesem Unmut die Freie Wählergruppe Zrenner gegründet wurde. Auf der Versammlung am 25.10.1973 wurde beschlossen, die Freie Wählergruppe Zrenner nunmehr als Freie Wählergruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. in das Vereinsregister eintragen zu lassen. Der erste Vorstand der FWG Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. bestand aus dem ersten Vorsitzenden Herrn Zrenner, seinem Stellvertreter Herrn Vornberger, dem Schatzmeister Herrn Seul, dem Schriftführer Herrn Marquardt, sowie den Beisitzern, den Herren Deißler, Lerch und Salwender.

   

 

  Gegenüber den bestehenden politischen Gruppierungen mit den engen Bindungen an die Vorgaben der Partei und den damit vorgegebenen Fraktionszwängen wurde von Anfang an herausgestellt, dass bei der FWG Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. rein sachbezogene und der Stadt förderliche Entscheidungen gefällt werden sollten. So wurde dieser Grundsatz auch direkt damit in die Tat umgesetzt, dass es Frauen erlaubt sein sollte, sich auf die Wählerliste eintragen zu lassen. Das war damals noch nicht überall der Fall. Allerdings mussten diese die folgende Kriterien erfüllen: Hausfrau, in geordneten Familienverhältnissen lebend und von untadeligem Ruf. Zum Glück hat sich seit damals in diesem Punkt nicht nur bei der FWG Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. sehr viel getan. Was sich allerdings seit damals nicht geändert hat, ist, dass es der FWG Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. immer noch in erster Linie um das Wohl der Bürgerinnen und Bürger geht, ebenso wie um die ständige Fortentwicklung der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, bezogen auf die Erhöhung der Lebensqualität für ihre Einwohnerinnen und Einwohner. Falls auch Sie diese Ziele verfolgen möchten, so würden wir uns freuen Sie als neues Mitglied bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Zum Seitenanfang